Naturgartenzertifizierung

Was versteckt sich hinter dieser neuen Initiative zur Förderung einer vielfältigen und artenreichen Gartenkultur in Bayern?

2018 in Niederbayern erfolgreich als Pilotprojekt gestartet, sollen nun auch in Oberbayern positive Beispiele artenreich gestalteter Privatgärten als Naturgarten zertifiziert werden. Gartenbesitzer erhalten so eine offizielle Bestätigung ihrer umweltgerechten und ressourcenschonenden Bewirtschaftung. Der Verzicht auf synthetische Dünge- und Pflanzenschutzmittel sowie auf die Verwendung von Torf sind dabei entscheidende Kernkriterien. Ergänzend kommen Naturgartenelemente wie Mischkultur oder Nisthilfen hinzu, die nicht alle zugleich erfüllt sein müssen. Bewertet und ausgezeichnet werden die Gärten von geschulten Zertifizierern.

 

 

Mehr zur Gartenzertifizierung “Bayern blüht – Naturgarten”

Nicht Mitglied im Obst- und Gartenbauverein

Melden Sie Ihren Garten bei der Bayerischen Gartenakademie! Interessenten, die nicht Mitglieder von Obst- und Gartenbauvereinen sind, werden von der Bayerischen Gartenakademie an die Abteilungen Gartenbau an den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten gemeldet. Sie legen fest welche Zertifizierer im Dienstgebiet die Zertifizierung des Gartens durchführen. Als Zertifizierer sind Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege sowie Gästeführer Gartenerlebnis Bayern vorgesehen.

Gartenzertifizierung LWG

Mitglieder von Obst- und Gartenbauvereinen

Die an einer Zertifizierung ihres Gartens interessierten Mitglieder wenden sich an den zuständigen Kreisverband. An diesem Projekt teilnehmende Kreisverbände beraten die Mitglieder und führt durch die qualifizierten Gartenzertifizierer die Zertifizierung durch. Nach erfolgreicher Zertifizierung erhalten Sie eine Urkunde und die Plakette „Bayern blüht – Naturgarten“.

Gartenzertifizierung Landesverband

© Copyright 2020 - Gartenbauverein Test