Gartenblogs

BeetSchwestern

Gartenleidenschaft, Landleben, Küche, Einkochen, Hühner, Bienen, Kräuter, Gemüse, Stauden, Gartentherapie, offene Gartenpforten, Bücher, Gartenreisen… Gartenfreundinnen schreiben sich durchs Jahr.

Garten Fräulein

Ihr Blog besticht durch aufgeräumtes Design und liebevolle Detail-Anleitungen, zum Beispiel wie man Setzlinge pikiert. Neben Tipps und Tricks für den grünen Daumen lässt Silvia aber auch persönliche Einblicke wie ihre Auszeit auf einer Alm zu.

Der kleine Horrorgarten

Rosen, Kohl und Rock’n Roll – Gemüse außer Rand und Band. Das ist die Botschaft von Anjas kleinem Horrorgarten. Definitiv ein Highlight unter den Gartenblogs – informativ, bunt und mit einer großen Prise Wortwitz ausgestattet.

STADT LAND blüht

Florian verlegt sein Büro am liebsten unter freien Himmel und gärtnert auf 90 Quadratmetern am Traum, für die vierköpfige Familie zwischen Juni und Dezember kein Gemüse mehr einkaufen zu müssen.

Günstig Gärtnern

Als Biologin bringt Elke Schwarzer eine Prise extra Know-how für unsere grün-bunten Mitbewohner mit. Auf ihrem Blog berichtet sie aus ihrem Garten oder gibt Literaturtipps. Dabei achtet sie darauf, dass das Gärtnern ein schönes Hobby bleibt und keine finanzielle Großinvestition wird.

Experiment Selbstversorgung

Als Lisa und Michael 2009 zusammen auf einen Hof gezogen sind, wollten sie eigentlich nur ihre Freunde und Familie über ihre Selbstversorger-Erlebnisse auf dem Laufenden halten. Mittlerweile haben sie über 70.000 Facebook-Fans, die den Blog als Inspiration für Gemüseanbau, einfaches Lebens und DIY nutzen.

Freisinger Gartenblog

„Zufriedenheit über geleistete Arbeit und die Vorfreude auf die kommenden Genüsse für Auge und Zunge“ – das ist es, was Johanns Garten ihm gibt.

GartenGnom

Informativ und schön gestaltet: Beim GartenGnom dreht sich nun schon in der sechsten Saison alles um die Themen Garten, Pflanzen, Natur, Umweltschutz sowie ökologische Lebensweise. Die Macher wollen mit ihren Posts für Gartenarbeit begeistern, Ideen liefern aber auch aufklären und allgemein informieren.

Osmers

Osmers ist ein sehr schön gestalteter, schicker Gartenblog. Hier stöbert man gerne. Svetlanas Blog ist wirklich sehr vielseitig: Man findet Grundlagen rund um das biologische Gärten, leckere Rezepte aus der Gartenküche oder detailreiche Anbaupläne.

Biobalkon

Biologisch gärtnern auf dem Balkon? Klar! Wenn man weiß, worauf man achten muss, lassen sich Tomaten, Radieschen und Salat auch im Balkonkasten ziehen. Der Hamburger Gunther Baganz hat es ausprobiert und berichtet auf seinem Blog über die Erfahrungen, die er beim Balkongärtnern in er Großstadt macht.

Der Hinterhofgarten

Der “Hinterhofgarten” liegt im Schatten zwischen Häusern in der Großstadt – keine guten Bedingungen zum Gärtnern, wohl aber für ein interessantes Blog. Thema: Wie lassen sich Blumen, Stauden und Gemüse unter erschwerten Bedingungen anbauen? Die Tipps sind fundiert und praxistauglich – vor allem für Hobbygärtner in der Stadt, die mit wenig Platz und Licht klarkommen müssen.

Genießergarten

Renate Waas, Landschaftsplanerin aus München, bloggt hier über ihren eigenen Garten, vom Planen übers Anlegen der Beete bis zur täglichen Pflege. Die Beiträge drehen sich nicht nur um klassische Pflanzenthemen, sondern zum Beispiel auch um Außenbeleuchtung und Gartenmöbel.

Mundraub

“Mundraub” ist zwar kein Blog, darf in der Liste der besten Garten-Websites aber trotzdem nicht fehlen. Denn die Idee ist genial: Auf einer interaktiven Karte tragen die Nutzer wild wachsende Früchte, Obst und Beeren ein.

© Copyright 2020 - Gartenbauverein Test